avatar youtube twitter facebook rss bubble-blue file-pdf instagram arrow-up check plus bubble-blue login meinswb cellphone phone tv heat water ico-emergency ico-cer ico-docx ico-jpg ico-mp3 ico-p7b ico-pdf ico-png ico-xlsx ico-zip ico-blanco
swb Smart Living
Datenschutzerklärung swb Smart Living-App

Datenschutz und Datensicherheit für Kunden und Nutzer haben für swb eine hohe Priorität. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten während unserer gesamten Geschäftsprozesse ist uns daher ein besonderes Anliegen.

Eine allgemeine Datenschutz-Information von swb Vertrieb Bremen GmbH und swb Vertrieb Bremerhaven GmbH & Co. KG finden Sie im Internet unter www.swb.de/datenschutz-information oder in den swb-Kundencentern. Gerne schicken wir Sie Ihnen auch per Post.

Eine generelle Erklärung zum Datenschutz, die auch erläutert, welche Informationen auf unserer Webseite durch Ihren Besuch erfasst und wie diese Informationen genutzt werden, finden Sie im Internet unter www.swb.de/datenschutz. Die Erklärung gilt jedoch nicht für Webseiten anderer Unternehmen, die einen Link zur Webseite von swb enthalten oder zu denen unsere Webseite Links gelegt hat.

Die nachfolgende ergänzende Datenschutz-Information erläutert, welche gesetzlichen Informationen im Zusammenhang mit der Nutzung der swb Smart Living-App erfasst werden und wie diese Informationen genutzt werden.

swb Smart Living-App

Zur Nutzung von swb Smart Living ist das Laden der swb Smart Living-App notwendig. In dieser werden personenbezogene Daten erfasst und verarbeitet.

Mit der swb Smart Living-App können Kunden, die vertraglich an den Leistungen von swb Smart Living teilnehmen, ihre Peripheriegeräte, wie z. B. Rauchmelder, Lichtsysteme, Bewegungsmelder oder Überwachungskameras, über ein Endgerät (z. B. Smartphone, Tablet) vernetzen und steuern.

Im Rahmen des Vertragsschlusses zu swb Smart Living, der Vertragsabwicklung und Abrechnung werden Vorund Nachname, Postanschrift, Kundennummer und Bankverbindungsdaten erfasst und verarbeitet.

Mit der jederzeit widerruflichen Einwilligung des Kunden werden sodann im Rahmen der Vernetzung und Steuerung der Peripheriegeräte sowie Nutzung der App die nachfolgend beschriebenen
personenbezogenen Daten erfasst und auf unserem Server gespeichert und verarbeitet.

Für die Registrierung der App werden Kundennummer, Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse sowie ein Passwort erfasst und verarbeitet. Diese Daten dienen der Authentifizierung und Zugriffssteuerung der App.

Mit der App können Kunden ihre Peripheriegeräte am Steuerungssystem (Gateway) anmelden, vernetzen oder abmelden. Ferner können Geräte mit Gerätenamen, Räume mit Raumnamen, gewünschte Szenarien mit Szenarionamen und Auslösezeitpunkte angelegt werden. Solche Szenarien können z. B. An- und Abwesenheitszeiten, Sensorik- bzw. Bewegungsmeldungen, Kamerabilder, Geräuschmeldungen oder Umweltbedingungen wie Temperaturen, Wind, Sonneneinstrahlung oder Regen sein. Ebenso werden Verbräuche und Messwerte von Geräten erfasst. Hinzu kommen die MAC-Adresse, die lokale IP und die UPnP-ID der WLAN-Kameras. Optional können Kunden eine Heimatadresse vergeben.

Ebenso können Standortdaten des Endgerätes genutzt werden, um Szenarien für die Aktivierung/Deaktivierung von Peripheriegeräten zu verwalten (z. B. wetterbedingte Einstellungen,
Aktivierung eines Gerätes bei An-/Abwesenheit).

Die swb Smart Living-App benötigt ferner Zugriff auf Verbindungseinstellungen der eingebundenen Systeme, um eine Vernetzung zu ermöglichen und um Statusmeldungen zu generieren.

Ferner können Benachrichtigungsfunktionen für Ereignisse angelegt werden, die für bestimmte Szenarien eine Push-Nachricht (Töne, Meldungen, Symbole) auf das Endgerät oder an andere ausgewählte Kontaktdaten oder E-Mails an die hinterlegten Adressen auslösen (z. B. Alarmmeldung). Für diese Anwendungen werden die Push-ID-Identifier gespeichert.

Alle personenbezogenen Daten werden verschlüsselt über das Internet übertragen und auf unseren Servern gespeichert. Im Falle eines Supports können Kunden über eine Funktion in der App den Fernzugriff auf die Benutzeroberfläche und die Daten der App selbst freigeben und entziehen.

Bei der Nutzung der App werden ferner die dem Endgerät zugewiesenen Gerätedaten erfasst und verarbeitet. Das Betriebssystem der Endgeräte, die Geräte-UID, das verwendete Endgerät (der entsprechende Name wird in der App selbst vergeben) sowie die interne und externe IP-Adresse des Internetanschlusses werden einerseits zur Authentifizierung des Endgerätes verwendet, andererseits zur Optimierung der Darstellung und der bedarfsgerechten Gestaltung der swb Smart Living-App. Diese Nutzungsdaten werden auf unserem Server gespeichert und sieben Tage nach der letzten Verbindung gelöscht.

Diese Daten werden im Rahmen des Betriebes sowie zur Administration ebenfalls an die sovanta AG, Mittermaierstraße 31, 69115 Heidelberg weitergegeben.

Amazon Echo (Alexa)

Für die Registrierung und die Erstellung eines Access Token liefert Amazon einen Client-Identifer sowie eine Redirection-URL an swb, weitere Daten werden nicht ausgeliefert. swb nimmt diesen Datensatz entgegen und verknüpft ihn mit einer Anmeldemaske in der swb-Cloud, in welcher der Kunde die swb-Anmeldedaten eingibt. Nach dieser Registrierung werden dann die swb-Anmeldedaten mit dem Backend von swb abgeglichen und die Amazon-ID wird weitergegeben.

Bei Amazon wird erstmalig bei Aktivierung des Amazon Smarthome Skill eine Client-Identifer sowie eine Redirection URL an den swb Authentication Service übergeben. Von dort aus werden die Daten innerhalb der swb verarbeitet. Bei der Ansteuerung der Sprachbefehle werden ausschließlich deviceID, der Access Token und der action-Befehl an swb ausgegeben, dieser wird innerhalb der swb (Smart Living) Cloud verarbeitet. swb gibt seinerseits ausschließlich zur deviceID die zugehörigen Komponenten mit Bezeichnung und Raumname (aber ohne Bilder) an Amazon, nicht aber Name oder andere Idents zur Identifikation.

Amazon kann anhand des Access Token zuordnen, zu welchem Amazon-User die Befehle gehören. Insofern ist hiermit eine Profilbildung möglich. Auch wenn nicht der Name oder sonstige personenbezogene Daten bei swb bekannt sind, so ist eine eindeutige Zuordnung der Sprachbefehle bei Amazon möglich, da dort die Access Token sowie der Amazon-Login verbunden sind.

swb kann anhand des Access Token zuordnen, zu welchem swb-Kunden die Befehle gehören. swb ist aber nicht bekannt, welches Amazon-Konto damit verbunden ist. Somit kann swb keine weiteren Daten von Amazon verarbeiten mit Ausnahme der Befehle.