avatar youtube twitter facebook rss bubble-blue file-pdf instagram arrow-up check plus bubble-blue login meinswb cellphone phone tv heat water ico-emergency ico-cer ico-docx ico-jpg ico-mp3 ico-p7b ico-pdf ico-png ico-xlsx ico-zip ico-blanco
Pressemitteilungen
swb-Presseinformation
Stuhr, Weyhe und Thedinghausen, Montag, 10. Dezember 2018

Neue Preise bei swb zum 1. Februar 2019: Trotz Anhebung bleiben Erdgas- und Strompreise in Stuhr, Weyhe und Thedinghausen vergleichsweise günstig

Zum 1. Februar 2019 hebt swb die Preise für Erdgas und Strom seit längerer Zeit wieder an. In der Vergangenheit waren die von der Bundesnetzagentur festgelegten Entgelte für die Nutzung der Verteilnetze gesunken. Weil gleichzeitig auch die Preise für die Erdgasbeschaffung sanken, konnte swb die Preise zuletzt mehrfach deutlich reduzieren: So hat es beim Erdgas seit 2014 vier erhebliche Preissenkungen gegeben.

Wie bei vielen anderen Anbietern auch, sind bei swb Vertrieb die Kosten für die Beschaffung aufgrund deutschlandweit erhöhter Preise an den Großhandelsmärkten für Erdgas und Strom jetzt wieder gestiegen. Hinzu kommt, dass sich die staatlich festgesetzten Preise für die Nutzung der Verteilnetze, die sogenannten Netznutzungsentgelte, zum Jahreswechsel deutlich erhöhen. Dabei unterscheiden sich die Veränderungen in Abhängigkeit von den drei Netzgebieten, in denen swb Vertrieb Kunden beliefert: So rechnet der örtliche Netzbetreiber für die Nutzung des Bremer Netzes andere Entgelte ab als in Bremerhaven oder in Stuhr, Weyhe und der Samtgemeinde Thedinghausen.

Alexander Kmita, Geschäftsführer swb Vertrieb: „Die Entgelte zur Nutzung des Erdgasnetzes und die Beschaffungskosten haben sich in den letzten vier Jahren besonders günstig entwickelt. Den Vorteil haben wir jedes Mal als Preissenkung an unsere Kunden weiter gegeben und konnten seit Frühjahr 2014 vier Mal hintereinander die Preise senken. Blickt man auf vergleichbare deutsche Städte, gehören wir aktuell wie schon seit langem zur Gruppe der günstigsten Anbieter. Wir gehen davon aus, dass das auch nach der Erhöhung so bleiben wird, da jedenfalls der Anstieg der Energie-Großhandelspreise bundesweit wirkt. Wieviel Mehrkosten unseren Kunden genau entstehen, liegt natürlich an der individuellen Verbrauchsmenge in jedem Haushalt.“

Produktbeispiel swb Strom fair in Stuhr, Weyhe und Thedinghausen

Der Verbrauchspreis pro Kilowattstunde (kWh) im Produkt swb Strom fair steigt um 0,53 Cent auf 26,95 Cent (brutto). Der monatliche Grundpreis steigt um 7 Cent auf 8,50 Euro (brutto). Die Anhebungen ergeben sich aus erhöhten Beschaffungskosten. Für einen Beispielhaushalt mit einer Jahresverbrauchsmenge von 3.500 kWh würde das rein rechnerisch 1,63 Euro pro Monat mehr bedeuten. 

Produktbeispiel swb Erdgas plus in Stuhr, Weyhe und Thedinghausen

Ausgelöst durch die höheren Netznutzungsentgelte des lokalen Netzbetreibers und gestiegene Beschaffungskosten hebt swb den Verbrauchspreis pro kWh um 1,02 Cent auf zukünftig 6,10 Cent (brutto) an, den monatlichen Grundpreis um 1,19 Euro auf 11,02 Euro (brutto). Für einen Beispielhaushalt mit einer Jahresverbrauchsmenge von 18.000 kWh würde das rein rechnerisch 16,49 Euro pro Monat mehr bedeuten.

Kunden, die bislang das swb Erdgas-Grundversorgungsprodukt nutzen, können sparen, wenn sie eins der günstigeren Sondervertragsprodukte wählen. Ab sofort gibt es auch ein neues Erdgasprodukt, swb Erdgas garant, mit einer vollen Preisgarantie bis Ende Januar 2020. Informationen gibt es auf www.swb.de/garant, in den swb-Kundencentern oder telefonisch.

Kontakt:

Angela Dittmer
swb AG
Unternehmenskommunikation

Theodor-Heuss-Allee 20
28215 Bremen
T 0421 359-2176
F 0421 359-3299
angela.dittmer@swb-gruppe.de

Downloads

Städtevergleich Erdgas Grundversorgung 18.000 kWh (Beispielverbrauch in Bremen und Stuhr, Weyhe und Thedinghausen)

PDF Icon
Download – PDF / (0,38 MB)
Städtevergleich Erdgas Sonderverträge 18.000 kWh (Beispielverbrauch in Bremen und Stuhr, Weyhe und Thedinghausen)

PDF Icon
Download – PDF / (0,39 MB)