avatar youtube twitter facebook rss bubble-blue file-pdf instagram arrow-up check plus bubble-blue login meinswb cellphone phone tv heat water ico-emergency
Pressemitteilungen
swb-Presseinformation
Bremen, 13. Februar 2018

Last Call: Pfiffige Bildungsprojekte gesucht!

Die swb-Bildungsinitiative fördert erneut innovative Lernprojekte

Bewerbungen bis zum 15. März 2018

Immerhin, ein Silberstreif der Hoffnung am Dunkelfeld Bildung: Ende Januar verkündete OECD-Bildungsdirektor Andreas Schleicher, dass Schüler aus schwierigen sozialen Verhältnissen laut neuester PISA-Ergebnisse aufgeholt haben: Nach nur jedem vierten Schüler in 2006 ist es nun fast jeder dritte, der mit soliden Leistungen aufwarten kann. Der Anteil der gut abschneidenden Schüler mit schwieriger sozialer und wirtschaftlicher Ausgangslage ist so stark gewachsen wie in kaum einem anderen Land der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD).

Vorangekommen ist damit auch das wesentliche Anliegen der swb-Bildungsinitiative. Seit 2003 unterstützt sie innovative Lernprojekte, die dazu beitragen, die Bildungskluft im Land Bremen zu überbrücken, wo die Lage bekanntlich noch prekärer ist als in anderen Bundesländern. Die Projekte können kulturell, sozial oder wissenschaftlich ausgerichtet sein, Hauptsache, sie überraschen durch ungewöhnliche Kooperationen, Inhalte oder Methoden und erweitern den pädagogischen Alltag.

Darum Achtung, Pädagogen, Schüler und Eltern: Wer eine unkonventionelle Idee hat und bei der Umsetzung finanzielle Unterstützung benötigt, kann für sein Projekt bei der swb-Bildungsinitiative bis zum 15. März 2018 eine Förderung beantragen. Informationen zu den 830 schon geförderten Projekten sowie Förderanträge gibt es im Internet unter www.swb-Bildungsinitiative.de oder bei:
Dora Hartmann, Telefon 0421 359-2479, E-Mail bildung@swb-gruppe.de


Kontakt:

Dora Hartmann
swb AG
Unternehmenskommunikation

Theodor-Heuss-Allee 20
28215 Bremen

T 0421 359-2479
F 0421 359-15 2479
bildung@swb-gruppe.de