avatar youtube twitter facebook rss bubble-blue file-pdf instagram arrow-up check plus bubble-blue login meinswb cellphone phone tv heat water ico-emergency
Pressemitteilungen
swb-Presseinformation
Bremen, 13. Juli 2018

Erneute Braunfärbung des Trinkwassers in Bremen-Mitte

In Bremen-Mitte/Neustadt wird erneut vorübergehend braunes Trinkwasser mit weniger Druck aus den Leitungen kommen. Von Sonntag, 15. Juli 2018, 12.00 Uhr bis voraussichtlich Montagvormittag. Die Färbung ist gesundheitlich völlig unbedenklich. Betroffen ist ein Radius von etwa drei Kilometern rund ums Franziuseck und die Wilhelm-Kaisen-Brücke. Grund ist die abschließende Reparatur eines Wasserrohrbruchs vom vergangenen Samstag.

Wasser laufen lassen

Die Braunfärbung verschwindet mit der Zeit von selbst. Wer Wasser eine Zeit lang laufen lässt, kann den Abtransport der Färbung beschleunigen. wesernetz rät dazu, in dieser Zeit keine Wäsche zu waschen, um Verfärbungen der Kleidung zu vermeiden.

Natürliche Ablagerungen

Die Färbung des Wassers entsteht durch Eisen- und Manganpartikel, die gesundheitlich völlig unbedenklich sind. Sie sind natürliche Inhaltsstoffe von Trinkwasser. Über Jahre und Jahrzehnte lagern sich Teile davon an den Innenwänden der Leitungsrohre ab. Bei Druckschwankungen, wie durch einen Wasserrohrbruch, lösen sie sich und färben das Wasser bräunlich.

Hintergrund:

Am vergangenen Samstag, 7. Juli ist ein Teilstück einer Haupttransportleitung für Wasser gebrochen. In direkter Nähe zum Franziuseck und der Wilhelm-Kaisen-Brücke. Das Rohr hat einen Durchmesser von einem Meter und transportiert Wasser mit einem Druck von sechs bar. Am Sonntag wird das Ersatzteil verbaut und der Schaden damit behoben. Von der Versorgungsunterbrechung waren nur wenige Bürogebäude in direkter Nähe betroffen.

Kontakt:

Alexander Jewtuschenko
swb AG
Unternehmenskommunikation

Schifferstraße 36-40
27568 Bremerhaven
T 0471 477-1336
F 0471 447-151336
alexander.jewtuschenko@swb-gruppe.de