avatar youtube twitter facebook rss bubble-blue file-pdf instagram arrow-up check plus bubble-blue login meinswb cellphone phone tv heat water ico-emergency ico-cer ico-docx ico-jpg ico-mp3 ico-p7b ico-pdf ico-png ico-xlsx ico-zip ico-blanco
Ölheizung ersetzen und sparen

Achtung, Hausbesitzer:

Haben Sie noch eine alte Ölheizung?


Bestandsimmobilien haben oft ihren ganz eigenen Charme. Leider häufig aber auch eine alte Ölheizung. Für Neueigentümer, die ihre Altimmobilie vor dem Bezug sanieren möchten, stellt sich die Frage: Lohnt sich der Betrieb der alten Ölheizung überhaupt noch? Oder kann die weg? 

Mit Öl heizen hat keine Zukunft

Die Antwort ist: nein, bzw. ja. Abgesehen davon, dass Ölheizungen zu den Klimakillern Nr. 1 der Wärmeversorgung in Deutschland gehören, werden sie sich schon bald als Energieträger weniger rentieren. Der Grund: Die Bundesregierung hat beschlossen, die CO2-Bepreisung für die Sektoren Wärme und Verkehr ab 2021 sukzessive zu erhöhen. Zu den Abtrags- und Investitionskosten, die bei Altimmobilien für die Dämmung von Wänden oder für neue Fenster anfallen können, kommen künftig also auch noch steigende Heizkosten hinzu. Was also tun? 

Gesetzliche Anreize für eine neue Heizung

Die Bundesregierung möchte ab 2020 mit einer neu konzipierten Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) gegensteuern und den Austausch von Ölheizungen fördern – das sollten Betroffene nutzen. Geplant ist nämlich, dass diejenigen, die künftig erneuerbare Wärme oder – falls nicht möglich – effiziente hybride Gasheizungen mit anteilig erneuerbaren Energien nutzen, bis zu 40% Förderungen vom Bund bekommen! Neben der geplanten Förderung der Bundesregierung vergibt das Land Bremen zudem bereits jetzt Fördergelder für den Ersatz von Ölheizkesseln in Wohngebäuden. Wenn Sie also Ihr Haus ohnehin sanieren und beispielsweise Solarenergie oder Wärmetauscher integrieren wollen, ist auch eine Förderung für eine neue Heizung drin.

Mit Contracting Ölheizung ersetzen

Eine Möglichkeit, um Investitionskosten für eine neue Heizung komplett auf null zu fahren, bieten Contracting- bzw. Leasingangebote. Das Prinzip: Sie zahlen nichts für den Kauf, den Einbau, die Wartung etc., aber stattdessen einen festen monatlichen Betrag. Contracting und Leasing sollen mit der geplanten Bundesförderung kombinierbar sein.  

 


Jetzt Zuschüsse sichern!

Förderung für Ihre neue Heizung

Haben Sie vor, künftig Nahwärme, Fernwärme, eine Solaranlage, Holzpelletkessel oder Holzhackschnitzelkessel statt Ihrer alten Ölheizung zu nutzen? Dann lassen Sie sich vom Land Bremen fördern und sparen bares Geld.

▶ Alle Infos zur Förderung





"Einen alten Ölheizkessel auszutauschen, ist nicht nur eine Frage der persönlichen Ökobilanz – sondern kann in vielen Fällen auch richtig Geld sparen."

Martin Palkies, swb Energieberater