avatar youtube twitter facebook rss bubble-blue file-pdf instagram arrow-up check plus bubble-blue login meinswb cellphone phone tv heat water ico-emergency ico-cer ico-docx ico-jpg ico-mp3 ico-p7b ico-pdf ico-png ico-xlsx ico-zip ico-blanco
Beleuchteter Weg durchs Grüne
Energieverbrauch reduzieren und das
Klima schützen

Klimaschutz-Ziele erreichen:

MIT LED-BELEUCHTUNG ENERGIE SPAREN

Die Entwicklung der LED-Technik eröffnet Ihnen ganz neue Energiesparpotenziale. Mit den derzeit aktuellen Leuchtmitteln lassen sich im Vergleich zu den früher eingesetzten und häufig noch in Betrieb befindlichen Lampen wie beispielsweise Quecksilberdampf-Hochdrucklampen bis zu 80 % Energie einsparen. Damit geht natürlich auch eine deutliche Senkung des CO2-Ausstoßes einher.

Nationale Klimaschutz-Initiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen und Bildungseinrichtungen.

Unsere Berater vor Ort

Region
Weser-Ems

Kai-Uwe Petereit
per Mail
0152 09291892

Region Schleswig-Holstein
Michael Porsch
per Mail
0162 7898430

Region NRW und Baden-Württemberg
Oliver Balzer
per Mail
0152 03671502

Zentrale Bremen

per Mail

Tel.: 0421 359-0

Aktuelles Klimaschutz-Projekt 2019:

„Sanierung der Straßenbeleuchtung (Vulkan-Pilz) in Bremen“

Energieeffizienz ist ein wichtiger Bestandteil der Energiewende. Derzeit wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) das Projekt „Sanierung der Straßenbeleuchtung (Vulkan-Pilz) in Bremen“ umgesetzt. Im Betriebsführungsvertrag mit der Stadt Bremen ist ursprünglich vorgesehen, dass in den kommenden fünf Jahren 700-800 Lichtpunkte pro Jahr erneuert werden. Im Falle der konventionellen Vulkan-Pilzleuchten wird die Sanierung jedoch komplett auf das Jahr 2019 vorgezogen. Bis zum Jahresende saniert swb Beleuchtung in Bremen rd. 6.000 Masten und 7.000 Leuchten und stellt diese auf energiesparendes LED um. Das Vorhaben wird durch den Projektträger Jülich über die Laufzeit vom 01.10.2018 bis zum 31.12.2019 gefördert. Die beteiligten Partner sind der Auftraggeber, das Amt für Straßen und Verkehr (ASV), und die swb Beleuchtung GmbH als Eigentümer und Betriebsführer der öffentlichen Beleuchtung der Stadt Bremen.           „Sanierung der Straßenbeleuchtung (Vulkan-Pilz) in Bremen“

Aktueller Baufortschritt

Juni 2019

Die Umrüstung der Vulkan-Pilzleuchten hat begonnen. Im ersten Schritt werden voraussichtlich bis Ende Juli 641 Leuchten im Stadtteil Horn umgerüstet.

August 2019

Im Stadtteil Obervieland/Arsten wird zunächst bei allen Vulkan-Pilzen ein Leuchtentausch vorgenommen, im Folgejahr 2020 werden die dazugehörigen Masten erneuert.



swb Beleuchtung Klimaschutz in Bremen

BMU Nationale Klimaschutz Initiative

Förderkennzeichen: 03K08869