avatar youtube twitter facebook rss bubble-blue file-pdf instagram arrow-up check plus bubble-blue login meinswb cellphone phone tv heat water ico-emergency ico-cer ico-docx ico-jpg ico-mp3 ico-p7b ico-pdf ico-png ico-xlsx ico-zip ico-blanco
Das Müllheizkraftwerk Bremen
swb Nachhaltigkeit
Müllverbrennung

Eine Alternative zur Kohle

WENIGER CO2 DANK THERMISCHER VERWERTUNG

Bei der Müllverbrennung in Bremen wird Energie aus Hausmüll und nicht-recyclebarem Restmüll in besonders effizienter Weise gewonnen, weshalb von "thermischer Verwertung" gesprochen wird. Die in dem Müll enthaltene Energie geht nicht verloren, sondern dient der Strom- und Fernwärmeerzeugung. Beim Verbrennen von Restmüll fällt zwar Kohlendioxid an, dieses stammt aber zu einem großen Teil aus den organischen Anteilen im Haus- und Restmüll. 50 % des Mülls wird deshalb als regenerativ bewertet, weshalb nur 50 % der Emissionen berücksichtigt werden müssen.

Beim Verbrennen von Kohle gibt es hingegen keine klimaneutralen Anteile. In Bremen arbeiten das Müllheizkraftwerk (MHKW) in Findorff und das Mittelkalorikkraftwerk (MKK) im Industriehafen besonders effizient und übertreffen die gesetzlichen Anforderungen an die Müllverbrennung deutlich. Unter dem Strich macht swb also dank modernster Technik aus dem anfallenden Müll vergleichsweise viel klimafreundliche Energie.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier.

swb Entsorgung

Das Müllheizkraftwerk (MHKW) Bremen

Müllheizkraftwerk MHKW Im MHKW entsorgt swb Hausmüll, Gewerbeabfälle sowie Klärschlamm und erzeugt dabei Energie. Nach der Modernisierung des Kraftwerks, das direkt an der A 27 liegt, im Jahr 2013 wurde einiges erreicht: swb erzeugt das Dreifache an Strom, ohne zusätzliche CO2-Emissionen, aus derselben Menge Abfall. Dank der Umrüstung der Kessel und einer energetischen Optimierung gehört das MHKW heute zu den effizientesten Anlagen in Deutschland. Bei Vollauslastung kann das Kraftkwerk mit 270.000 MWh Strom und im KraftWärme-Kopplungs-Prozess (KWK) 200.000 MWh Fernwärme große Teile Bremens versorgen.

 

Schema des Müllheizkraftwerkes in Bremen
Abbildung: Funktionsschema MHKW

 

 

Eckdaten Müllheizkraftwerk

Feuerungswärmeleistung 210 MW
Jährlicher Brennstoffdurchsatz 530.000 MG/a
Spezifischer Heizwert 8 - 14 MJ/kg
Stündlicher Brennstoffdurchsatz 72 Mg/h
Betriebsstunden 8.000 h/a
Verfügbarkeit Über 90 %
Elektrische Leistungen 50 MW
Elektrischer Wirkungsgrad (netto) 22 %
Elektrische Energieausspeisung ca. 270.000 MWh/a
Fernwärmeeinspeisung ca. 200.000 MWh/a
Kessel (K) K1 + K4 K2 + K3
Dampfdruck 40 bar 22 bar
Dampftemperatur 400°C 217°C

Das Mittelkalorik-Kraftwerk (MKK) Bremen

Mittelkalorik Kraftwerk MKKDas MKK bietet mit einer Verfügbarkeit von rund 90 Prozent eine hohe Entsorgungssicherheit und eine effiziente energetische Abfallverwertung. Die Energieeffizienz ist dabei durch modernste Anlagentechnik und langjährig erprobte Rostfeuerung unter Einhaltung des R1-Wertes sehr hoch. Das MKK erzeugt im Jahr 264.000 MWh Strom, vorwiegend aus mittelkalorischem Abfall, einer heizwertreichen Mischung aus vorbehandelten Siedlungs- und Gewerbeabfällen. Zudem erzeugt das MKK jährlich über 81.000 MWh Fernwärme im Kraft-Wärme-Kopplungs-Prozess (KWK).

 

Schema des Mittelkalorik-Kraftwerks
Abbildung: Funktionsschema MKK

 

Eckdaten Mittelkalorik-Kraftwerk

Feuerungswärmeleistung 110 MW
Jährlicher Brennstoffdurchsatz 230.000 MG/a
Spezifischer Heizwert 14 MJ/kg
Heizwertfenster 11 bis 16 MJ/kg (10 % > 16 bis 20 MJ/kg)
Stündlicher Brennstoffdurchsatz 28,3 Mg/h
Betriebsstunden 8.000 h/a
Verfügbarkeit Über 90 %
Dampfdruck 40 bar
Dampftemperatur 400°C
Dampfleistung 123 MG/h
Elektrische Leistung 50 MW
Elektrischer Wirkungsgrad (netto) 22 %
Elektrische Energieausspeisung ca. 270.000 MWh/a