avatar youtube twitter facebook rss bubble-blue file-pdf instagram arrow-up check plus bubble-blue login meinswb cellphone phone tv heat water ico-emergency
Lächelnde Frau sitzt mit ihrem Laptop und einer Tasse Kaffee auf dem Sofa
Alles rund um DSL
sicher surfen mit swb

Tipps zum sicheren surfen

Manchmal vergisst man beim Surfen, dass im Internet auch Gefahren lauern – z.B. immer trickreichere Viren oder Software, die sensible Daten ausspioniert. Wir haben Ihnen im folgenden eine Reihe von Tipps zusammengestellt, damit Sie auch zukünftig sicher im Web surfen können!

Unsere Kontaktinformationen

Kontakt Telekommunikation 
T 0800 887-6000

Mo. – Fr. 7.00 – 20.00 Uhr
Sa. 8.00 – 16.00 Uhr

1. Machen Sie Ihren Rechner unbezwinglich

Schalten Sie Java in Ihrem Internetbrowser aus, denn dies ist eines der häufigsten Einfallstore für Schadsoftware beim Surfen.

Verwenden Sie eine aktuelle und umfassende Sicherheitslösung mit einem Schadcodescanner, einer Firewall sowie Web- und Echtzeitschutz. Ein Spam-Filter als Schutz vor ungewollten Spam-Mails ist ebenfalls sinnvoll.

Halten Sie Ihr Betriebssystem, Ihre Software und auch Ihre PC-Sicherheitslösung immer auf dem aktuellen Stand. Installieren Sie Updates und Patches so bald wie möglich und führen Sie auch einen Neustart durch, wenn eine Aktualisierung dies erfordert.

Vermeiden Sie die Benutzung von öffentlichen, ungesicherten WLANs, da hier alle gesendeten Daten einfach mitgeschnitten werden können.

Löschen Sie regelmäßig den Browserverlauf, Cookies, Kennwörter und Formulareinträge auf Ihrem PC. Alternativ nutzen Sie die Funktion „Inkognito-Modus“ oder „Privates Surfen“ in den Browsern. So werden Angaben wie Cookies und temporäre Internetdateien direkt nach der Sitzung automatisch gelöscht.

2. Wählen Sie Ihre Kennwörter sorgsam aus

Kennwörter sollten niemals automatisch im Browser gespeichert werden, denn dort sind sie relativ leichte Beute für Angreifer. Außerdem sollten Kennwörter komplex sein und aus einer Kombination aus Groß- und Kleinbuchstaben sowie Ziffern bestehen. Kombinieren Sie mindestens acht, besser noch 12–15 Zeichen. Benutzen Sie keine persönlichen Angaben in Kennwörtern (Namen, Geburtsdaten etc.) und niemals ein und dasselbe Kennwort für mehrere Services gleichzeitig.

Seien Sie kreativ und denken sich einen Satz aus, der als Eselsbrücke für Ihr neues Passwort gilt und schwer zu erraten ist: Heute, am 24. Dezember, ist Weihnachten – „H,a24.D,iW“.

3. Schützen Sie Ihre Identität
Online-Bestellungen erfordern oftmals eine Registrierung, inklusive E-Mail-Adresse. Legen Sie sich daher eine Wegwerf-E-Mail-Adresse in „Mein swb“ an und nutzen Sie bis zu zehn E-Mail-Adressen, die Ihre Daten standardmäßig bei der Übertragung verschlüsseln.

4. Lesen Sie auch das Kleingedruckte
Seien Sie bei jeglicher Registrierung und Anmeldung wachsam – egal ob bei Gewinnspielen oder Services. Lesen und bewerten Sie zunächst die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärungen aufmerksam.

5. Prüfen Sie aufmerksam Ihre E-Mails
Seien Sie bei E-Mails skeptisch, die Sie zum Beispiel vor Sicherheitslücken oder gesperrten Konten warnen wollen. Infizierte Anhänge oder auch Links zu schädlichen Webseiten können Ihrem Computer schaden.

Beantworten Sie niemals Spam-E-Mails jeglicher Art, da eine Antwort dem Absender zeigt, dass Ihre Adresse gültig und aktiv ist. Das macht Sie noch wertvoller für Spammer!

6. Bewegen Sie sich auf sicheren Internetseiten
Verwenden Sie für sensible Daten nur Internetseiten, die mit https:// automatisch verschlüsselt werden, z. B. für Online-Banking, Internetshopping und soziale Netzwerke. Ohne diese Verschlüsselung sind die Daten für jeden lesbar, der Zugang zum verwendeten Netz hat.

Unser Tipp:

Sicher surfen mit swb

Sicherheitspaket

Für den besten Schutz beim Surfen!