cart check-circled cross avatar youtube twitter facebook rss bubble-blue file-pdf instagram arrow-up check plus bubble-blue login meinswb cellphone phone tv heat water arrow-right ico-emergency ico-cer ico-docx ico-jpg ico-mp3 ico-p7b ico-pdf ico-png ico-xlsx ico-zip
Bremen, Freitag, 29. November 2019

prophil e.V. erhält Förderpreis Kulturnachwuchs Bremen

Von der Wüste bis zum Meer: Bei der Übergabe des Förderpreises Kulturnachwuchs Bremen an den Freundeskreis der Bremer Philharmoniker prophil e.V. präsentierten Kinder und Jugendliche dreier Bremer Schulen eine stimmungsvolle musikalische Weltreise. Mit Balaphonen, Wasserflaschen, afrikanischen Trommeln und dem Daumenklavier zeigten sie, was sie bei der Musikwerkstatt der Bremer Philharmoniker gelernt haben.

Das Angebot, dass Kinder auf vielfältige Weise musizieren können, ermöglicht der Freundeskreis der Bremer Philharmoniker prophil e.V. Dafür überreichten ihm die Start Jugend Kunst Stiftung und die swb Bildungsinitiative am Mittwoch, 27. November 2019, im Probensaal der Bremer Philharmoniker den mit 5.000 Euro dotierten Förderpreis Kulturnachwuchs Bremen. Mit ihm werden jedes Jahr besonders innovative und nachhaltige Projekte gewürdigt, die die Begegnung der jungen Generation mit Kunst und Kultur fördern. 

V
erbunden wird die Auszeichnung seit diesem Jahr mit einem Wanderpreis, der von dem Bremer Künstler Markus Genesius gestaltet wurde. Anne Lüking von prophil e.V. nahm das Objekt „my city“ entgegen, das zukünftig versteigert werden soll. Der daraus erzielte Erlös soll der künstlerischen Nachwuchsförderung der Start Jugend Kunst Stiftung dienen. 

Für den Stiftungsrat der Start Jugend Kunst Stiftung sagte Kulturstaatsrätin Carmen Emigholz: „Die Bremer Philharmoniker leisten einen wichtigen Beitrag, Kinder für das Musizieren zu begeistern. Häufig entwickelt sich aus diesen Aktivitäten ein gern gepflegtes Hobby, gelegentlich wird sogar die Grundlage für die spätere Berufswahl gelegt. Heute wissen wir auch, dass Musizieren das naturwissenschaftliche Verständnis bei Kindern positiv beeinflusst.“  Bildungssenatorin Claudia Bogedan erläuterte, dass man Kindern Möglichkeiten eröffnen müsse, um Talente entdecken zu können.

In drei Musikwerkstätten sowie in ca. 60 Grundschulen werden mittlerweile etwa 15.000 Kinder und Jugendliche dank dieses Engagements an die Musik herangeführt.  prophil unterstützt die Bremer Philharmoniker in ihrer Philosophie: Kein Kind soll wegen seiner sozialen Herkunft oder aus finanziellen Gründen auf Musikvermittlung verzichten müssen. Und ganz nebenbei lernen Kinder das soziale Miteinander, das eine Gesellschaft braucht.

Dr. Torsten Köhne, Vorstandsvorsitzender der swb AG, erklärte, dass swb vor allem Projekte unterstütze, die spielerisch das Miteinander förderten und niemanden ausschlössen.  Neben dem Förderpreis stehen zwei von der swb Bildungsinitiative geförderte Projekte der Musikwerkstatt beispielhaft für dieses Kultur- und Bildungsengagement des Bremer Energiedienstleisters.

Die swb Bildungsinitiative startet aktuell in eine neue Bewerbungsrunde. Alle Bremer und Bremerhavener Bildungs- und Kultureinrichtungen sind herzlich eingeladen, ihre kreativen Projektideen bis 15. März 2020 einzureichen, um damit die Chance auf eine Förderung zu erhalten. Alle Infos dazu finden sich unter swb.de/bildungsinitiative

Kontakt:

Angela Dittmer
swb AG
Unternehmenskommunikation

Theodor-Heuss-Allee 20
28215 Bremen
T 0421 359-2176
F 0421 359-3299
angela.dittmer@swb-gruppe.de

Downloads
Kulturförderpreis 2019 geht an prophil e.V.
Preisübergabe an den Verein prophil: Dr. Torsten Köhne, Vorstandsvorsitzender swb AG, mit dem Kunstwerk von Markus Genesius, Kulturstaatsrätin Carmen Emigholz, Anne Lüking und Karin Hinrichs von prophil e.V..
Foto: swb AG/Robert Stümpke
swb Bildungsinitiative und Kultursenat vergeben Kulturförderpreis an prophil e.V.
Download – JPG / 4000x2667 Pixel (8,58 MB)