avatar youtube twitter facebook rss bubble-blue file-pdf instagram arrow-up check plus bubble-blue login meinswb cellphone phone tv heat water ico-emergency ico-cer ico-docx ico-jpg ico-mp3 ico-p7b ico-pdf ico-png ico-xlsx ico-zip ico-blanco
Bremen, Freitag, 19. Juli 2019

Braunfärbung des Trinkwassers in Bremen-Nord

In Bremen-Nord wird heute vorübergehend bräunlich verfärbtes Trinkwasser aus den Leitungen kommen. Seit gestern Abend, 18. und bis voraussichtlich morgen früh, Samstag, 20. Juli. Die Färbung ist gesundheitlich völlig unbedenklich. Betroffen ist ganz Bremen-Nord. Grund ist die abschließende Reparatur eines Wasserrohrbruchs von gestern Abend.

Wasser laufen lassen
Die Braunfärbung verschwindet mit der Zeit und nach Abschluss der Arbeiten von selbst. Wer Wasser eine Zeit lang laufen lässt, kann den Abtransport der Färbung beschleunigen. wesernetz rät dazu, in dieser Zeit keine Wäsche zu waschen, um Verfärbungen der Kleidung zu vermeiden.

Natürliche Ablagerungen
Die Färbung des Wassers entsteht durch Eisen- und Manganpartikel, die gesundheitlich völlig unbedenklich sind. Sie sind natürliche Inhaltsstoffe von Trinkwasser. Über Jahre und Jahrzehnte lagern sich Teile davon an den Innenwänden der Leitungsrohre ab. Bei Druckschwankungen, wie durch einen Wasserrohrbruch, lösen sie sich und färben das Wasser bräunlich.

--
Hintergrund
Am Donnerstag Abend, 18. Juli, ist ein Teilstück einer Haupttransportleitung für Trinkwasser gebrochen, in direkter Nähe zum Klinikum Nord in der Hammersbecker Straße. Das Rohr hat einen Durchmesser von 40 Zentimetern und transportiert Wasser mit einem Druck von sechs bar. Die Instandsetzungsarbeiten dauern an. Von der Versorgungsunterbrechung sind nur wenige Haushalte betroffen. Für sie wurden zum Wasser Zapfen sogenannte Standrohre in direkter Nähe aufgestellt.

Kontakt:

Angela Dittmer
swb AG
Unternehmenskommunikation

Theodor-Heuss-Allee 20
28215 Bremen
T 0421 359-2176
F 0421 359-3299
angela.dittmer@swb-gruppe.de