avatar youtube twitter facebook rss bubble-blue file-pdf instagram arrow-up check plus bubble-blue login meinswb cellphone phone tv heat water ico-emergency ico-cer ico-docx ico-jpg ico-mp3 ico-p7b ico-pdf ico-png ico-xlsx ico-zip ico-blanco
Pressemitteilungen
swb-Presseinformation
Bremen, Freitag, 04. Januar 2019

Stadt Wildeshausen schließt Beleuchtungsvertrag mit swb aus Bremen

Jetzt ist es offiziell: Die Stadt Wildeshausen hat einen neuen Beleuchtungsvertrag. Jens Kuraschinski, Bürgermeister der Stadt Wildeshausen, und Marcus Cohrs, Vertreter des Vertragspartners swb Beleuchtung GmbH, Bremen, gaben den Vertragsabschluss im Rahmen eines Pressetermins am 4. Januar 2019 vor der Beleuchtungsschaltstelle Mühlenstraße/Huntestraße in Wildeshausen offiziell bekannt. 

Das Besondere an dem für 20 Jahre gültigen Vertrag ist die beträchtliche Einsparung, die die Stadt damit erzielt. Der Zeitplan ist ambitioniert: In den ersten Monaten des Jahres 2019 wird die gesamte Stadtbeleuchtung, bestehend aus 2.289 Lichtpunkten, saniert, was rund 75 Prozent der Stromkosten einsparen wird. Ermöglicht wird das durch die Umrüstung auf modernste LED-Technik. Von der Modernisierung profitieren auch etwa zwanzig Bauernschaften.

Im Rahmen der Sanierung wird die Beleuchtungssteuerung in den rund 200 Schaltstellen erneuert. „Wir freuen uns sehr, mit der Stadt Wildeshausen den 35. Vertrag zur Beleuchtung einer Stadt oder Gemeinde abgeschlossen zu haben“, kommentierte swb-Vorstand Timo Poppe den Termin.

Besondere Aufmerksamkeit bei der Energieeffizienz-Investition wurde auf die folgenden Themen gelegt:

  • Möglichst hohe Reduzierung der Systemleistung bzw. des Energieverbrauchs bei gleichzeitigem Erhalt oder Verbesserung des bestehenden Beleuchtungsniveaus;
  • Aufwertung des Stadtbildes mit Hilfe von einheitlichen Tragsystemen und Leuchten;
  • Eine Verbesserung der Gleichmäßigkeit der Beleuchtung durch Vereinheitlichung der Maste;
  • Eingrenzung der Blendung für die Verkehrsteilnehmer;
  • Verwendung von möglichst insektenfreundlichen Leuchten.

„Wir sind der Meinung mit der swb-Gruppe einen starken Partner für den Betrieb unserer Straßenbeleuchtung gewonnen zu haben, der uns nicht nur bei der Umsetzung der Energieeffizienz-Investition sondern auch bei der Organisation des Störungsmanagements unterstützen wird“, meint Bürgermeister Jens Kuraschinski.

Das Störungsmanagement für die Straßenbeleuchtung wird umgestellt. Ab sofort haben die Bürger viele Möglichkeiten, Beleuchtungstörungen aller Art zu melden: per E-Mail unter stoerung_straßenbeleuchtung@swb-gruppe.de, über die Internetseite www.stoerung24.de oder die gleichnamige App oder tagsüber telefonisch unter der Rufnummer 0441/4808.2465 und nach 16.00 Uhr unter 0800 06 00 606. In der Regel werden die gemeldeten Störungen innerhalb von drei Werktagen behoben.

Fotomaterial: Ein honorarfreies Foto können Sie herunterladen unter www.swb.de/pressefotos

Kontakt:

Christoph Brinkmann
swb AG
Unternehmenskommunikation

Theodor-Heuss-Allee 20
28215 Bremen
T 0421 359-2762
F 0421 359-152762
christoph.brinkmann@swb-gruppe.de

Downloads
Abschluss des Beleuchtungvertrags in Wildeshausen
Vor der zentralen Schaltstelle in der Mühlenstraße, in Wildeshausen, gaben die Vertreter der Stadt und der swb Beleuchtung aus Bremen ihren Vertragsabschluss bekannt. V. l. n. r.:Manfred Meyer (Stadt Wildeshausen), Jens Kuraschinski (Bürgermeister, Wildeshausen), Dieter Kaper und Marcus Cohrs (swb Beleuchtung).
swb AG
Beleuchtungsvertrag Wildeshausen 040119
Download – JPG / 6754x4503 Pixel (18,43 MB)