avatar youtube twitter facebook rss bubble-blue file-pdf instagram arrow-up check plus bubble-blue login meinswb cellphone phone tv heat water ico-emergency
Ein glücklicher Mann arbeitet am Laptop und eine Frau telefoniert im Hintergrund
Technischer Support
FAQs rund ums Internet

Die wichtigsten FAQs für Sie

Sie stehen nicht alleine da. Wir haben Ihnen im Folgenden die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema Internet zusammengetragen. Sollten wir Ihre Frage hier nicht beantworten, wenden Sie sich gerne an unseren technischen Support. So können wir in Zusammenarbeit auch die letzten Unklarheiten aus dem Weg schaffen.

Die wichtigsten Fragen zu E-Mail und zum NGN/IP Anschluss

Wie schließe ich die FRITZ!Box 7490 bei einem NGN/VOIP Anschluss an und richte den Internetzugang ein?

FRITZ!Box mit Strom versorgen
Schließen Sie Ihre FRITZ!Box mit dem mitgelieferten Stromkabel an einer Steckdose an.
Die LED „Power/DSL“ beginnt zu blinken.
FB 7490 Strom
FRITZ!Box an TAE anschließen
Schließen Sie das mitgelieferte DSL-Kabel an der DSL/TEL-Buchse Ihrer FRITZ!Box und der mit „F“ markierten Buchse Ihrer TAE an.
Etwa nach einer Minute sollte die blinkende LED „Power/DSL“ in ein konstantes Leuchten übergehen.FB 7490 TAE
Telefon anschließen
Analoges Telefon
Ihre analogen Telefone können Sie an der FON1- oder FON2-Buchse an der Seite anschließen.
Sollten Ihre Telefone über RJ11-Stecker verfügen, finden Sie dazu die FON1-/FON2-Anschlüsse auf der Rückseite Ihrer FRITZ!Box.
FB 7490 analog Telefon
ISDN-Telefon
Sollten Sie ein ISDN-Telefon besitzen, dann können Sie dieses auch an Ihrer FRITZ!Box betreiben. Dazu schließen Sie es bitte am FON S0-Anschluss an. Sie haben auch die Möglichkeit eine ISDN-Telefonanlage am FON S0-Anschluss zu betreiben.
FB 7490 ISDN Telefon
Schnurlostelefon (DECT-Telefon) anmelden
Beachten Sie hier, dass evtl. einige Funktionen Ihres Telefons nur in Kombination mit der eigenen Basis zur Verfügung stehen. Dies ist jedoch vom Hersteller abhängig.
Möchten Sie Ihr Telefon per DECT an Ihrer FRITZ!Box und nicht an der eigenen Basisstation betreiben, dann bringen Sie jetzt das Endgerät in den Anmeldemodus. Wie das funktioniert, entnehmen Sie bitte dem Handbuch Ihres Telefons.
Geben Sie in Ihrem Telefon die PIN ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden (voreingestellt ist die 0000). Jetzt drücken Sie die DECT-Taste auf ihrer FRITZ!Box ca. 10 Sekunden lang, bis die Info-LED blinkt. Die Verbindung zwischen der FRITZ!Box und Ihrem Telefon wird nun automatisch hergestellt. Bitte beachten Sie die Anzeige im Display Ihres Telefons.
FB 7490 DECT Telefon

PC per LAN verbinden

Um einen Computer mit Ihrer FRITZ!Box zu verbinden, schließen Sie bitte das gelbe Netzwerkkabel an der LAN2-Buchse Ihrer FRITZ!Box sowie am LAN-Anschluss Ihres Computers an.
Sie können auch ein eigenes Netzwerkkabel verwenden.
FB 7490 LAN

Internetzugang einrichten
Nach dem ersten Aufrufen der FRITZ!Box-Oberfläche startet automatisch ein Assistent.
Sie können diesen Assistenten nutzen, falls die Firmware-Version mindestens FRITZ!OS 6.80 ist.
Sollte der Assistent nicht starten, dann finden Sie ihn unter "Assistenten" / "Internetzugang einrichten".
Sollten Sie nicht mit dem Assistenten arbeiten, finden Sie die entsprechenden Einstellungen auch im FRITZ!Box Menü unter "Internet – Zugangsdaten".

Internet NGN 1

Bitte wählen Sie als Internetanbieter im ersten Dropdown-Menü "Weitere Internetanbieter"und im zweiten Menü "EWE - swb - osnatel" aus.
Als Anschlussart wählen Sie "ALL-IP-Anschluss (Internet & Telefon & TV)".
Danach klicken Sie bitte auf "Weiter".

Internet NGN 2

Nun folgt eine Zusammenfassung der Einstellungen.
Bitte achten Sie darauf, dass das Häkchen bei "Internetverbindung nach dem Speichern der Einstellungen prüfen" gesetzt ist.
Mit dem Klick auf "Weiter" speichern Sie die Einstellungen.
Danach müssen Sie noch mit einem Klick auf "OK" bestätigen.
Nun werden die Einstellungen geprüft.
Nach einer erfolgreichen Prüfung erscheint eine positive Bestätigung.
Mit einem Klick auf "Weiter" haben Sie die Einrichtung abgeschlossen. Dieser Vorgang dauert ca. 1 Minute. Die FRITZ!Box wird hierbei nicht neu gestartet.

Internet NGN

Danach sind sowohl der Internetzugang als auch die Telefonnummern eingerichtet.

Wie lautet der Posteingangs- bzw. Postausgangsserver?

Bitte beachten Sie, dass für den Posteingang und den Postausgang folgende verschlüsselte Zugänge zur Verfügung stehen. Aus Gründen der Kompatibilität zu manchen E-Mail-Programmen bieten wir für POP3 und IMAP die unterschiedlichsten Varianten STARTTLS und SSL/TLS für die Verbindungssicherheit an.


POP IMAP SMTP ActiveSync (EAS)*
Server pop.swbmail.de imap.swbmail.de smtp.swbmail.de m.swb-gruppe.de
Port 995 993 587 -
Authentifizierung E-Mail-Adresse
E-Mail-Passwort
E-Mail-Adresse
E-Mail-Passwort
E-Mail-Adresse
E-Mail-Passwort
E-Mail-Adresse
E-Mail-Passwort
Verbindungssicherheit SSL/TLS SSL/TLS STARTTLS SSL


*Exchange ActiveSync (EAS) steht auf vielen Android/iOS-Smartphones zur Verfügung.


Die wichtigsten Fragen zur Transparenzverordnung

Was bedeutet die Transparenzverordnung?

Die TK-Transparenzverordnung verfolgt das in § 45n TKG festgelegte Ziel des Gesetzgebers, dem Verbraucher im Telekommunikationsmarkt eine transparente, vergleichbare, ausreichende und aktuelle Information in einer klaren, verständlichen und leicht zugänglichen Form bereitzustellen. Eine wesentliche Neuerung ist, dass die TK-Anbieter in Zukunft Produktinformationsblätter für die von ihnen vermarkteten Produkte erstellen müssen, sofern diese dem Endnutzer einen Zugang zum Internet ermöglichen. Hierdurch können sich die Endnutzer bereits vor Vertragsschluss einfach und schnell über die wesentlichen Leistungs- und Vertragsinhalte informieren.

Was beinhaltet das Produktinformationsblatt?

Das Produktinformationsblatt enthält unter anderem Angaben über die verfügbaren Datenübertragungsraten, die Vertragslaufzeiten, die Voraussetzungen für die Verlängerung und Beendigung des Vertrages sowie die monatlichen Kosten. Weiterhin enthält es Informationen darüber, welche Dienste Teil eines vertraglich vereinbarten Datenvolumens sind.

Wo finde ich das Produktinformationsblatt?

Das Produktinformationsblatt finden Sie auf der entsprechenden Produktseite unter www.swb.de.

Wie kann ich die Datenübertragungsrate prüfen?

Sie können die Datenübertragungsrate direkt hier prüfen: www.breitbandmessung.de.

Als Privatkunde erhalten Sie am Schaltungstag per SMS die Informationen, wie Sie die Datenübertragungsrate prüfen können.

Die wichtigsten Fragen zum Sicherheitspaket

Wie kann ich das Sicherheitspaket bestellen?

Klicken Sie auf dieser Seite oben rechts auf „Mein swb“.

 

Navigation der Website der swb AG mit einer Hevorhebung auf mein swb


Klicken Sie nun auf „mein swb Telekommunikation“.

 

Der Reiter mein swb Telekommunikation hervorgehoben unter mein swb

Melden Sie sich mit Ihrer Kundennummer oder Ihrem „Mein swb“-Benutzernamen sowie dem dazugehörigen Passwort an.

 

Der Login swb Telekommunikation

In Ihrem persönlichen Bereich klicken Sie bitte auf den Menüpunkt „Produkte & Dienste“ (1) und anschließend auf „Sicherheitspaket“ (2). Klicken Sie nun auf „Jetzt Paket auswählen“ (3).
Hinweis: Sollten Sie das Sicherheitspaket in einem unserer Shops bzw. mit Ihrem DSL-Vertrag bestellt haben, entfällt die Bestellung über Ihren „Mein swb“-Bereich.

Bestellung des Sicherheitspakets unter mein swb Telekommunikation

Sie können zwischen einer Lizenz für 3 PCs und einem Sicherheitspaket für 3 PCs sowie 2 Android-Geräten wählen. Markieren Sie die gewünschte Lizenz (4) und akzeptieren Sie die Vertragsbedingungen und rechtlichen Hinweise darunter, indem Sie dort jeweils ein Häkchen setzen (5). Um den Bestellvorgang fortzusetzen, klicken Sie auf „Sicherheitspaket kostenpflichtig bestellen“ (6).

Buchung des Sicherheitspakets der swb

Es erscheint eine Bestätigung, dass Ihr Sicherheitspaket erfolgreich gebucht wurde. Die Lizenz, die monatlichen Kosten hierfür sowie der dazugehörige Lizenzschlüssel werden angezeigt. Über den Link „Download PC-Software“ können Sie das Sicherheitspaket herunterladen. Klicken Sie anschließend auf „Fertig“.

Erfolgreiche Buchung des Sicherheitspakets und der Download


Hinweis
: Sie können die Software auch zu einem späteren Zeitpunkt in Ihrem „Mein swb“-Bereich „Produkte & Dienste > Sicherheitspaket“ herunterladen. Dort finden Sie auch jederzeit Ihren Lizenzschlüssel.

 

Erfolgreiche Buchung des Sicherheitspakets und der Lizenzschlüssel


Wie installiere ich das Sicherheitspaket auf einem PC?

Falls noch nicht geschehen, laden Sie sich die Software auf Ihren Computer.
Einen Link hierzu finden Sie in Ihrem persönlichen „Mein swb“-Bereich unter „Produkte & Dienste > Sicherheitspaket“. Klicken Sie dort auf „PC-Software downloaden“.


Erfolgreiche Buchung des Sicherheitspakets und der Lizenzschlüssel


Sie werden nun zum Download des Sicherheitspakets auf die G-DATA-Website weitergeleitet (Beispielhaftes Bild für Android-Geräte, PC ist analog).


Installation des Sicherheitspakets auf Android Geräten 4


Führen Sie das Installationsprogramm aus und folgen Sie den Anweisungen innerhalb des Programms. Nähere Informationen zur Installation und Aktivierung der Software finden Sie hier:

Installation und Aktivierung Ihres G DATA Produktes (mit einer neuen Registriernummer)
https://www.gdata.de/support/faq/consumer/installation-und-aktivierung-ihres-g-data-produktes-mit-einer-neuen-registriernummer


Wie installiere ich das Sicherheitspaket auf einem Android-Gerät?

Dieser Artikel führt Sie durch die Installation und Aktivierung Ihrer G DATA Mobile Internet Security auf Ihrem Android-Gerät (Smartphone oder Tablet). Gehen Sie folgendermaßen vor, um G DATA Mobile Internet Security auf Ihrem Gerät zu installieren:
Öffnen Sie den folgenden Link direkt im Internet-Browser Ihres Android-Gerätes, um den Download zu starten: https://secure.gd/dl-isa-trial

 

Installation des Sicherheitspakets auf Android Geräten 4

Zu Beginn des Downloads erscheint eine Sicherheitswarnung. Bestätigen Sie diese Meldung, indem Sie auf "OK" tippen.
Sobald der Download abgeschlossen wurde, erhalten Sie eine Nachricht im unteren Teil des Bildschirms. Tippen Sie auf "ÖFFNEN".
Warten Sie, bis die Installation abgeschlossen ist. Sie werden anschließend aufgefordert, die App zu aktivieren. Wählen Sie die Option "Ich habe bereits einen Account". Tragen Sie nun Ihre Zugangsdaten ein. Sollten Sie noch keine Zugangsdaten haben, wählen Sie den Reiter "Registrieren" und tragen Sie Ihren Lizenzschlüssel ein. Sie erhalten im Anschluss Ihre Zugangsdaten per E-Mail, die Eintragung in die App geschieht automatisch.

 

Installation des Sicherheitspakets auf Android Geräten 2

Lesen Sie als nächstes die Endnutzervereinbarung und setzen Sie den Haken, um diese zu akzeptieren. Bestätigen Sie, indem Sie auf "OK" tippen.

 

Installation des Sicherheitspakets auf Android Geräten 5

Tippen Sie im nächsten Bildschirm oben auf "Aktivieren". Geben Sie Ihren Benutzernamen und das zugehörige Passwort ein und tippen Sie unten auf "Verbinden".

 

Installation des Sicherheitspakets auf Android Geräten 3

Sie können nun den Diebstahlschutz von G DATA einrichten. Wir empfehlen Ihnen, sich Ihr Passwort zu notieren und Ihre Mobilfunknummer einzutragen, um Ihr Passwort per SMS zurücksetzen zu können, falls Sie es doch einmal vergessen sollten. Hinweis: Eine andere Möglichkeit, Ihr Passwort wiederherzustellen, gibt es nicht! Wenn Sie diesen Schritt überspringen möchten, schließen Sie das Fenster, indem Sie auf das X tippen.

 

Installation des Sicherheitspakets auf Android Geräten 2


Im Hintergrund wird ggf. automatisch ein Update geladen. Warten Sie, bis der Download abgeschlossen ist. Es folgt eine Nachricht, die Ihnen bestätigt, dass die App nun auf dem aktuellen Stand ist. Tippen Sie auf "OK".

 

Installation des Sicherheitspakets auf Android Geräten 6


Die App kann nun verwendet werden.

 

Installation des Sicherheitspakets auf Android Geräten 1


Technische Service-Hotline

T 0800 1027000

Bei technischen Fragen & Störungen
Rund um die Uhr für Sie zu erreichen

Bei Rückruf zu technischen Fragen:
99 ct/min




 

TeamViewer-Fernzugriff

Bei Bedarf unterstützen wir Sie gern im Rahmen des telefonischen, technischen Supports über einen Fernzugriff.