icon_service_contact Icon_bus Icon_service_hotline Created with Sketch. cart check-circled cross avatar youtube twitter facebook rss bubble-blue file-pdf instagram arrow-up check plus glassfiber bubble-blue login meinswb cellphone phone tv heat water arrow-right ico-emergency ico-cer ico-docx ico-jpg ico-mp3 ico-p7b ico-pdf ico-png ico-xlsx ico-zip ico-anchor ico-circus-tent ico-rocket ico-search ico-worklife ico-environment ico-search-simple ico-calendar ico-pin ico-menu ico-map play pause railing rwa animation play
Zur Magazinübersicht
Ein Heizungsthermostat liegt auf einem Haufen von Holzpellets.

Was sind Pellets?


Ein großer Haufen von den zylinderförmigen Holzpellets.

Aufbau & Funktion einer Pelletheizung


Eine Pelletheizung im Keller mit angrenzendem Lagerbehälter, dessen Luke offen steht.
Eine offene Pelletheizung, die das Innenleben wie das Aschefach zeigt.

Die 2 Arten von Pelletheizungen


Ein Holzscheit liegt mit einem kleinen Haufen Holzpellets vor einem entzündeten Kaminofen.

Vor- und Nachteile einer Pelletheizung


5 Tipps für eine effiziente Nutzung


FAQs


Was kostet eine Pelletheizung?

Für die Installation einer Pelletheizung in einem Einfamilienhaus ist mit Kosten zwischen 30.000 und 50.000 € zu rechnen. Mit Fördermitteln lassen sich rund 20 % der Anschaffungskosten einsparen.

Werden Pelletheizungen gefördert?

Förderungen für Pelletheizungen gibt es durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) oder in Form der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG).

Ist eine Pelletheizung umweltfreundlich?

Pelletheizungen verursachen mit am wenigsten CO2. Die verbrannten Holzpellets geben nur so viel Kohlenstoffdioxid an die Atmosphäre ab, wie vorher vom Baum aufgenommen wurde. Beim Kauf der Pellets sollte auf eine nachhaltige Produktion sowie entsprechende Umweltsiegel; beim Heizen auf einen effizienten Einsatz sowie eine effektive Betriebsweise geachtet werden.

Sollen Pelletheizungen verboten werden?

Es wird hin und wieder von einem bundesweiten Verbot von Pelletheizungen ab dem Jahr 2024 geredet, doch ob das so eintreten wird, ist umstritten. So oder so soll ab 2024 der Einbau neuer Heizsysteme stärker geregelt werden. Ab 2024 sollen wohl zu einer neuen Pelletheizung eine Solarthermie- oder Photovoltaikanlage sowie ein Pufferspeicher – falls nicht vorhanden – eingebaut werden, damit neu installierte Heizungen zu mehr als 65 % mit erneuerbarer Energie betrieben werden.

*


* Wir leben Diversität und heißen alle Menschen willkommen, unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Behinderung und Identität. Wir sind davon überzeugt, dass uns Vielfalt bereichert und im gemeinsamen Arbeiten voranbringt. Deshalb haben wir 2017 die Charta der Vielfalt unterzeichnet.