icon_service_contact Icon_bus Icon_service_hotline Created with Sketch. cart check-circled cross avatar youtube twitter facebook rss bubble-blue file-pdf instagram arrow-up check plus glassfiber bubble-blue login meinswb cellphone phone tv heat water arrow-right ico-emergency ico-cer ico-docx ico-jpg ico-mp3 ico-p7b ico-pdf ico-png ico-xlsx ico-zip ico-anchor ico-circus-tent ico-rocket ico-search ico-worklife ico-environment ico-search-simple ico-calendar ico-pin ico-menu ico-map play pause railing rwa animation play
Zur Magazinübersicht
Ein Bauer mit grüner Arbeitslatzhose steht auf einem Feld und beobachtet die aufziehenden Wolken.

Was sind Bauernregeln?


Hintergrund der Bauernregeln


Ein metallener Wetterhahn dreht sich im Wind.
Mehrere Wolken am Himmel, die wie Schäfchen aussehen.

Zeitverschiebung: Julianischer Kalender vs. Gregorianischer Kalender


Ein Stift, eine Uhr und ein Kalenderblock, der den 9. September anzeigt, liegen auf einem Schreibtisch.

Erklärung: Eisheilige, Schafskälte, Siebenschläfer


Eine in Frost gehüllte Pflanze mit gelber Blüte.
Ein Schaf einer Schafsherde schaut direkt in die Kamera.
Ein Siebenschläfer versteckt sich unter gefällten Holzbäumen.

Gelten die Bauernregeln auch noch heutzutage?


Ein Zyklon, der sich in der Troposphäre formt.

Liste von Bauernregeln nach Monat


Bauernregeln Januar

Im Januar dickes Eis, im Mai ein üppig Reis.

Knarrt im Januar Eis und Schnee, gibt’s zur Ernt’ viel Korn und Klee.

Kommt der Frost im Januar nicht, zeigt im März er sein Gesicht.

Bauernregeln Februar

Ein nasser Februar bringt ein fruchtbar Jahr.

Lässt der Februar Wasser fallen, so lässt’s der März gefrieren.

Wenn’s im Februar nicht schneit, schneit’s in der Osterzeit.

Bauernregeln März

Ein fauler, feuchter März ist jedes Bauern Schmerz.

Schnee, der erst im Märzen weht, abends kommt und gleich vergeht.

Säst du im März zu früh, ist’s oft vergeb’ne Müh’.

Bauernregeln April

Wenn der April bläst in sein Horn, so steht es gut um Heu und Korn.

Je eher im April der Schlehdorn blüht, je früher der Bauer zur Ernte zieht.

Blüht die Esche vor der Eiche, gibt es eine große Bleiche (einen trockenen Sommer), blüht die Eiche vor der Esche, gibt es eine große Wäsche (einen regnerischen Sommer).

Bauernregeln Mai

Das Jahr fruchtbar sei, wenn’s viel donnert im Mai.

Ist der Mai kühl und nass, füllt’s dem Bauern Scheun’ und Fass.

Mairegen bringt Segen.

 

Bauernregeln Juni

Wenn im Juni der Nordwind weht, das Korn zur Ernte trefflich steht.

Gibt’s im Juni Donnerwetter, wird gewiss das Getreide fetter.

Ist der Juni warm und nass, gibt’s viel Korn und noch mehr Gras.

Bauernregeln Juli

Im Juli muss vor Hitze braten, was im September soll geraten.

Fällt kein Tau im Julius, Regen man erwarten muss.

Bauernregeln August

Augustregen wirkt wie Gift, wenn er die reifenden Trauben trifft.

Bringt der August viel Gewitter, wird der Winter kalt und bitter.

Dem August sind Donner nicht Schande, sie nützen der Luft und dem Lande.

Bauernregeln September

September warm und klar, verheißt ein gutes nächstes Jahr.

Wenn im September viele Spinnen kriechen, sie einen harten Winter riechen.

Im September die Birnen fest am Stiel, bringt der Winter Kälte viel.

Bauernregeln Oktober

Ist der Oktober warm und fein, kommt ein scharfer Winter drein. Ist er aber nass und kühl, mild der Winter werden will.

Im Oktober der Nebel viel, bringt im Winter der Flocken Spiel.

Bauernregeln November

Hängt das Laub bis November hinein, wird der Winter lange sein.

Wenn der November blitzt und kracht, im nächsten Jahr der Bauer lacht.

Gefriert im November schon das Wasser, wird der Januar umso nasser.

Bauernregeln Dezember

Kalter Dezember und fruchtbar Jahr sind vereinigt immerdar.

Ist der Dezember wild mit Regen, dann hat das nächste Jahr wenig Segen.

*


* Wir leben Diversität und heißen alle Menschen willkommen, unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Behinderung und Identität. Wir sind davon überzeugt, dass uns Vielfalt bereichert und im gemeinsamen Arbeiten voranbringt. Deshalb haben wir 2017 die Charta der Vielfalt unterzeichnet.